Umland

Havelland

Der Naturpark wurde zum ersten deutschen Sternepark ernannt.

 

Das malerische Havelland, ausgezeichnet mit dem Prädikat “ beliebteste Ferienregion „ mit seiner Fluss und Seenlandschaft, ist ein Geschenk der Natur

 

Der Naturpark Westhavelland in dem sich der Campingpark befindet, ist der größte Naturpark des Landes Brandenburg und mit seinen stattlichen 1.315 km² das größte zusammenhängende Binnenland-Feuchtgebiet im westlichen Europa. Hier leben Fischadler, Bieber, die fast ausgestorbene Großtrappe (Truthahn großer Vogel ) u.v.a.m. noch in einer natürlichen und geschützten Umgebung. Hier wird viel sehenswertes und geschichtlich wertvolles erhalten und gepflegt. Lassen Sie sich vom Angebot der Sehenswürdigkeiten die im Campingpark ausliegen, überraschen. Der Naturpark wurde zum ersten deutschen Sternenpark ernannt, damit wird die Region um einen, deutschlandweit einzigartigen touristischen Anziehungspunkt reicher. Es gibt in Mitteleuropa nur noch wenige Orte, an denen man eine natürliche Nacht mit all ihren tausenden Sternen erleben kann. Am besten ist die Sicht in der 40 km² großen Kernzone zwischen Gülpe, Ferchesar und Nennhausen. Erleben Sie bei einem Besuch den unverfälschten Sternenhimmel im Campingpark Buntspecht.

Radwandern

Natur genießen und entspannen bei Radtouren und Wanderungen durch den Naturpark.

 

Vom Campingpark führen Rad- und Wanderwege zu vielen Sehenswürdigkeiten des Umlandes. Fahrräder und E-Bikes für entspannte Touren können im Campingpark preiswert gemietet werden. Bis zum ältesten Flugplatz der Welt, - Von Otto Lilienthal – seinem Denkmal und dem Lilienthalmuseum sind es nur wenige Kilometer.
Hier hat ein Pilot von Interflug seine Passagiermaschine auf einer Wiese gelandet und kam in das Guinnesbuch der Rekorde. Unweit davon ist das Museum Kolonistenhof, der Straußenhof, Schloß Kleßen, das Puppenmuseum,  die Filmtierschule Harsch mit vielen aus Film und Fernsehen bekannten Tieren, u.v.a.m.
Radtouren im Havelland finden Sie hier.

Berlin- Potsdam

Erkunden Sie Berlin auf eigene Faust.

 

Stündliche Zugverbindung mit ca. 40 min. Fahrzeit vom Hbf. Rathenow zum Hbf. Berlin. Dort umsteigen in den Bus zur Stadtrundfahrt. An jeder Haltestelle können Sie aussteigen und in einen der folgenden Busse wieder einsteigen. Genießen Sie einen herrlichen Ausflug mit Bootsfahrt auf der Havel oder Spree. Endstation der Busse zur Rückreise nach Rathenow ist wieder der Hauptbahnhof. In der Hauptsaison je nach Nachfrage unternimmt der Campingpark Tages Bustouren nach Berlin. Hier kann man im Bus sitzen bleiben, es steigt in Berlin ein Stadtführer zu und die Besichtigung beginnt. Mittagspause am Potsdamer Platz mit Besichtigung, Stadtkernfahrt mit dem Schiff auf der Spree und der Abschluss bei Karls Erlebnisdorf in Wustermark. Anschließend Rückfahrt zum Campingpark.